ESP32 Wifi & Bluetooth mit Arduino IDE

Heute beschreibe ich, wie ich einen ESP32, den ich direkt aus China bezogen habe, an meinem Windows 7 Computer in die Arduino IDE einbinde.

Echt nervig, wenn man seine Bauteile direkt aus Asien bezieht und immer das günstigste nimmt. Ich werde es wohl nie lernen…

ESP32 Bild

ESP32 mit CH9102X Chip

Um das Board am Windows Rechner (win7 in diesem Beispiel) überhaupt erkennen zu können musste ich wieder viel suchen aber schlussendlich bin ich fündig geworden. Da ich mich für eine Variante mit dem CH9102X als seriellen Port entschieden habe, brauche ich auch den entsprechenden Treiber. Klar. Als weiteren Schritt, möchte ich das Board in der Arduino IDE programmieren. Beide Schritte erkläre ich hier.

Es geht los:

  1. Board mit µUSB-Kabel am Computer anschließen. Man sieht wahrscheinlich etwas wie einen Serial-Device mit Ausrufezeichen im Geräte-Manager. Falls das Gerät korrekt erkannt wird, ist man schon fertig.
  2. Hier kann man den Treiber von einer chinesischen Seite herunterladen. Den, den ich nutze habe ich von dort kopiert und hier CH343SER abgelegt.
  3. Die Treiber-Installation als Administrator ausführen und installieren.
  4. Im Gerätemanager ändert sich der Name des Geräts ggFs. schon. Ansonsten den Treiber für das Gerät aktualisieren.
  5. Nun sollte der Treiber passen. Falls nicht: ESP32 abziehen und wieder anstecken.

Die Arduino IDE ist wahrscheinlich bereits auf dem Rechner vorhanden. Ansonsten herunterladen und starten. In der IDE geht es nun wie folgt weiter:

„Datei“ -> „Voreinstellungen“ öffnen und dann unter „Zusätzliche Boardverwalter-URLs“ folgendes einfügen:

https://dl.espressif.com/dl/package_esp32_index.json, http://arduino.esp8266.com/stable/package_esp8266com_index.json

Boardverwaltungs-URL

Boardverwaltungs-URL

Damit kann man andere Boards in die IDE einbinden als die der Arduino-Familie. Der nächste Schritt ist es dann über „Werkzeuge“ -> „Board“ -> „Boardverwalter“ zu gehen

Boardverwaltermenü

Boardverwaltermenü

Es öffnet sich ein Fenster in dem man oben in der Suchleiste „ESP32“ eingibt und dann unten im Fenster „esp32“ von „Espressif Systems“ installiert. Die IDE lädt nun alle Daten und installiert sie. Danach hat man die Menü-Auswahl, wie oben bereits gezeigt.

Um nun mit dem Board zu arbeiten muss man es natürlich auch noch auswählen als das angeschlossene Modell. Dazu wählt man das Board DOIT ESP32 DEVKIT V1.

Nun noch den COM-Port angeben.

Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.